Sternbrücke, 22769 Hamburg info@initiativesternbruecke.org

Unterstützung

Die Initiative Sternbrücke hat im Dezember letzten Jahres 16.000 Unterschriften für den Erhalt der Brücke an den Senat übergeben. Inzwischen ist die Zahl der UnterzeichnerInnen auf fast 17.500 angewachsen.

‚STERNSTUNDE NULL // Ein Film über die „Sternbrücke“ in Hamburg-Altona‘ könnt Ihr hier sehen: https://youtu.be/X4q1n4rEHgA

Seit Juli 2020 fanden mehr als 30 Kreiselkonzerte und Performances mit Hamburger KünstlerInnen direkt an der Sternbrücke statt.

Im Bündnis mit den Initiativen St. Pauli Code JETZT, Viva La Bernie, Knallt am Dollsten und Schilleroper wirbt die Initiative Sternbrücke für eine solidarische Stadtentwicklung (http://www.sogehtstadt.hamburg/). Das Bündnis wird unter dem Dach des Netzwerkes Recht auf Stadt ausgeweitet.

Das wirvier-Kollektiv ermittelte von April bis Juli 2021 mit seinem Amt für Superkräfte die Sternbrücke als schützenswertes Bauwerk in Altona. (https://wirvier-kollektiv.de/de)

Die bundesweite Fachöffentlichkeit, Denkmalverein Hamburg, Architektenkammer, BDA, BDLA und DGGL sowie der Denkmalrat in der Kulturbehörde kritisieren das Projekt – Verlust eines Stücks Hamburger Identität, fehlender Wettbewerb & intransparentes Planungsverfahren, das der gesamtstädtischen Bedeutung des Projektes nicht annähernd gerecht wird.

Der ADFC hat gemeinsam mit der Initiative Sternbrücke eine alternative Verkehrsplanung für die Straßen unterhalb der bestehenden Brücke vorgelegt. Kitas, Schulen und Elternräte aus der Nachbarschaft der Sternbrücke fordern statt des Neubaus eine Reduzierung des Autoverkehrs um die Sternbrücke.

Die Initiative Sternbrücke und ihre Petition werden derzeit u.a. unterstützt von

– Fatih Akin
– Jan Delay
– Nina Petri
– Dr. Nikolas Hill
– Bettina Steinbrügge
– Pof. Dr. Gesa Ziemer
– Andrea Rothaug
– Frank Otto
– Oke Göttlich
– Peter Lohmeyer
– mehr als 50 lokalen Klein-Unternehmen und Gruppen

Die Video-Statements findet Ihr hier sowie auf Facebook, Instagram und Twitter.

Weitere Unterstützer

Folgende Einzelpersonen, Gruppen und Institutionen sind Teil der „Initiative Sternbrücke“:

Anwohnerinnen und Anwohner | Jung-und-Alt-Max-B | Denkmalverein Hamburg e.V. | Wagengruppe Zomia | Künsterhaus FAKTOR e.V. | La Bella Pizzeria |Stern Keb’Up | Stern Shop Kiosk | Strese100 | Central Park | Güney Kebap

Außerdem unterstützen immer mehr Hamburger Persönlichkeiten, lokale Unternehmen und überregionale Institutionen die Anliegen der Initiative, wie z.B.

AdFab | ADFC Hamburg | Betahaus Hamburg | Blitzkiosk | Café unter den Linden | City-Hof e.V. | Clickclickdecker | Buchhandlung Cohen und Dobernigg | Fatih Akin | Fachschaftsrat Stadtplanung der HafenCity Universtät Hamburg | Frappant e.V. | Grand Hotel Van Cleef | Blumenladen Grüne Flora | HAMBURG DREHT SICH | Hanseplatte | Stadtteilkulturzentrum Haus Drei | Kindergarten Papillon e.V. | Kombüse – Kommunikationsbüro für Social Entrepreneurship | Initiative Komm in die Gänge | Jan Delay | Junius Verlag | Le Fonque | Lokaldesign | Mobilitätslabor Hamburg | Netzwerk „Recht auf Stadt“ | Dr. Nikolas Hill | Nina Petri | Off-ya-tree Tonstudio | Prellbock Altona e.V. | REWE Ahmad Ahad oHG | RockCity Hamburg | Saal II | Saint Pablos | SC Sternschanze | Schaff-Verlag | Friseur Schücky‘s Salon | Bettina Steinbrügge | Kita St. Theresien | Hotel Superbude St.Pauli | Tapete Records |TORNER BRAND MEDIA | Under Pressure | VIVA LA BERNIE | Yachtclub Society | #1 Supplement Station | Kino 3001  | Taugenichts Bar |

Mitmachen

Wenn du unsere Ziele zur Erhaltung eines charakteristischen Stück Hamburgs und einer klimafreundlichen Verkehrspolitik teilst und uns auch unterstützen möchtest, kannst du folgendes tun:

  • Unterzeichne unsere aktuelle Petition!
  • Folge uns auf Facebook und Instagram!
  • Trage Dich in unseren Newsletter ein (hier rechts)!
  • Schreibe eine Mail an mitmachen@initiativesternbruecke.org und sag uns, wie du dich gerne einbringen würdest. Wir vermitteln dich dann zu der entsprechenden Gruppe.
  • Komm am Montagabend in unsere (mal virtuelle und mal analoge) Versammlung. Die Einladungen mit Zeit und Ort erhältst du ebenfalls mit einer E-Mail an mitmachen@initiativesternbruecke.org.
  • Wenn du in der Nachbarschaft wohnst: Erstelle ein Transparent und hänge es gut sichtbar ins Fenster.
  • Drucke unseren Flyer aus (hier rechts) und verteile ihn in deiner Nachbarschaft oder an Freunde und Bekannte.
  • Schreib an alle Politiker*innen, die Du kennst, was Du Dir für die Sternbrücke wünschst.
  • Schreib Leserbriefe und trag die Debatte in die Sozialen Medien.